Bildung

Die Gemeinde ist Träger von einer großen Anzahl von Primarschulen: Schönberg, Lommersweiler, Neidingen, St. Vith, Crombach, Hinderhausen, Rodt, Emmels, Recht und Wallerode.

Diese Schulen sind in drei Schulzentren organisiert, an deren Spitze jeweils ein Schulleiter steht.  Die noch offenstehende Stelle muss unbedingt neu besetzt werden und die administrative Hilfskraft beibehalten werden.

Der Erhalt der Dorfschulen ist uns wichtig. In St. Vith sollte das heiße Eisen der drei in Nachbarschaft liegenden Primarschulen endlich aufgegriffen werden.  Wir haben keine Lösung parat, dennoch sollten sich die Entscheidungsträger der Gemeinschaft, des freien Unterrichtswesens und der Gemeinde zusammensetzen, um hier eine korrekte Lösung zu erarbeiten zum Wohle der Kinder.

Wir benötigen nicht drei Infrastrukturen, die für eine jeweils maximale Anzahl von Kindern ausgerichtet sind.

Selbstverständlich stellt die Gemeinde ihren Schulen das notwendige didaktische Material zur Verfügung, auch im Informatikbereich, und sorgt dafür, dass der Primarschulunterricht, wie vom Gesetzgeber gewünscht, kostenlos ist.

Es ist mittlerweile allgemein bekannt, dass die Französischkenntnisse unserer Schüler und Studenten allgemein unzulänglich sind.

Eine allmähliche Heranführung an eine Fremdsprache ist durchaus im Kindergartenalter möglich und sollte auf jeden Fall in der Primarschule verstärkt angeboten werden.

Es bedarf dann allerdings einer Fortsetzung in den Mittelschulklassen, damit unsere Abiturienten und Lehrlinge - ihren Bedürfnissen entsprechend - die französische Sprache beherrschen. Ferner soll die Möglichkeit bilingualer Klassen an den größeren Primarschulen geschaffen werden.

Sie haben Fragen zu unseren Kandidaten oder zum Programm? Kontaktieren Sie uns unverbindlich!